Oktoberfest 2018 mit Airbnb

Von /

Oktoberfest 2018 mit Airbnb

  • 37.000+ Gäste aus 100+ Ländern wohnen in der Zeit bei Gastgebern auf Airbnb
  • Ein Zimmer in einer Unterkunft auf Airbnb kostet in der Zeit Ø 157 Euro pro Nacht
  • Durchschnittliche Bewertung der Münchner Gastgeber bei 4,7 von 5 Sternen
  • Über 20.000 Münchner verlassen die Stadt über Airbnb in der Festzeit
  • Münchner erholen sich während der Wiesn am liebsten in Italien und Deutschland

Über 4.200 Münchner vermieten ihre Unterkunft während des Oktoberfests

Während des diesjährigen Oktoberfests erwartet München wieder rund 6 Millionen Besucher zwischen dem 22. September und 7. Oktober. Über 37.000 Gäste aus über 100 Ländern wohnen in dieser Zeit bei Gastgebern auf Airbnb. Während viele große Hotels in München ihre Preise während des Oktoberfests bis ums über Dreifache* steigern und eine Hotel-Übernachtung am zweiten Festwochenende durchschnittlich 315 Euro kostet*, liegt der durchschnittliche Zimmerpreis in einer Unterkunft auf Airbnb bei 157 Euro während der Wiesn.

Fast die Hälfte der Gastgeber vermieten ein Zimmer in ihrer Wohnung während des Oktoberfests, andere verreisen selbst und überlassen den Wiesn-Besuchern ihr Zuhause.  Insgesamt verreisen 20.000 Münchner in diesem Jahr während des Oktoberfests selbst über Airbnb, die meisten von ihnen innerhalb Europas. 53 Prozent von ihnen sind weiblich. 25 Prozent der Reisenden aus München heraus nutzen zum ersten Mal Airbnb.

Während Großveranstaltungen wie dem Oktoberfest, können sich Gastgeber auf Airbnb etwas dazuverdienen und dabei ressourcenschonend zusätzliche Übernachtungskapazitäten zur Verfügung stellen, in dem sie entweder ein Zimmer in ihrem Zuhause oder ihre ganze Wohnung vermieten. 20 Prozent der Gastgeber probieren das während des diesjährigen Oktoberfests zum ersten Mal aus. 52 Prozent der Gastgeber sind weiblich und fast 10 Prozent sind über 60 Jahre alt. Die durchschnittliche Bewertung der Gastgeber auf Airbnb in München liegt bei 4.7 Sternen (von 5). Die meisten Gäste sind zwischen 30 und 39 Jahre alt.

„Gastgeber auf Airbnb stellen während Großveranstaltungen zusätzliche, bezahlbare Unterkünfte zur Verfügung und erweitern das Übernachtungsangebot. Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr viele Münchner auf Airbnb Oktoberfest-Besucher willkommen heißen und somit auch vom Tourismus in dieser Zeit profitieren können.”

Alexander Schwarz, Geschäftsführer Airbnb Deutschland, Österreich & Schweiz

Auf Airbnb bieten überwiegend Privatpersonen, sogenannte Homesharer ihr Zuhause zeitweise für Reisende an oder vermieten kurzzeitig einzelne Zimmer in ihrem Zuhause. Darüber hinaus nutzen auch Anbieter des traditionellen Gastgewerbes wie Bed & Breakfasts, Boutique-Hotels oder Serviced Apartments die Airbnb-Plattform und bieten dort ganzjährig Unterkünfte an.

„Ich vermiete das ganze Jahr über ein Zimmer über Airbnb, aber während der Wiesn habe ich mit Abstand die stärkste Nachfrage. Abgesehen davon, dass ich mir dadurch etwas dazuverdienen kann, ist es meist auch sehr unterhaltsam. Es macht Spass den Leuten die vielen Facetten, die es neben dem Bierfest zu entdecken gibt, näherzubringen und manchmal ergibt sich auch ein gemeinsamer Wiesnbesuch. Es ist eine wunderbare Gelegenheit für Begegnungen mit Menschen aus der ganzen Welt.“

Ralph, Homesharer aus München, 47

*Check24 Hotel-Vergleich

Über 20.000 Münchner verlassen die Stadt über Airbnb in der Festzeit

Die Toskana ist dieses Jahr eine beliebte Region Italiens – dem Nummer Eins Erholungsziel der Münchner während des Oktoberfests.

An diesen Reisezielen entspannen die Münchner während des Oktoberfest

Hamburg an der Spitze der innerdeutschen Reise-Destinationen

Auf Platz zwei des Erholungs-Rankings liegt Deutschland. Auffallend ist, dass Gäste aus München über Airbnb fast so gerne innerhalb des Bundeslandes Bayerns reisen wie in die Großstädte Hamburg und Berlin. Auf Platz vier der beliebtesten Reiseziele ist Köln, auf Platz fünf München selbst.

Münchner aller Altersgruppen reisen während der Wiesn aus der Stadt

Während des Oktoberfests reisen Münchner am liebsten in Gruppen von durchschnittlich 2,5 Reisenden mit einer durchschnittlichen Reisedauer von knapp zehn Tagen. Rund 25 Prozent der Gäste, die es während des Oktoberfest-Getümmels aus München zieht, buchen zum ersten Mal über Airbnb. 53 Prozent der Buchungen wurden von weiblichen Gästen getätigt. Die meisten Buchungen wurden von Gästen der Generation Y durchgeführt: 40 Prozent der buchenden Gäste sind zwischen 18 und 29 Jahre alt. 34 Prozent der Münchner, die während des Oktoberfestes eine Reise aus München buchen sind zwischen 30-39, 22 Prozent zwischen 40-59 und 4 Prozent gehören der Altersgruppe 60+ an.

Im Zeitraum vom 21.09. – 07.10.2018 (Stand 17.09.2018)

Bei Fragen, Anmerkungen oder sonstigen Anliegen kannst du dich an presse@airbnb.com wenden.